KLB Europa Kampagne

Die Kampagne “ICH BIN EUROPA – UND DU AUCH!” wurde für einen Zeitraum von zwei Jahren im Rahmen der Bundesversammlung der KLB vom 27. bis 29. April 2018 in Würzburg eröffnet. Die Umsetzung der Europa-Kampagne erfolgt gemeinsam mit den Diözesan- und Landesverbänden der KLB. Kooperationspartner sind willkommen.

Erklärung des Logos und die Idee der Europa Kampagne

„Welche Botschaft steckt dahinter?“

Die Entwicklung eines Logos für eine Kampagne ist eine spannende Sache. Und dauert. Es muss sich entwickeln. Zentrale Frage ist: Welche Botschaft steckt dahinter? Kann ich mich damit identifizieren? Gibt es einen Wiedererkennungswert?

„Europa ist Gemeinschaft.“

Das Europakampagnen-Logo hat eine Botschaft: Europa ist Gemeinschaft. Und die fängt bei zwei (unterschiedlichen) Menschen an, die verschiedene Sprachen sprechen. Beide stehen sich gegenüber – wie zwei Seiten einer Medaille. Das Bekenntnis zu Europa wird dadurch verstärkt. Allein macht „Europa-Sein“ keinen Sinn. Bei den Überlegungen zur Entwicklung des Konzeptes für die Kampagne wurde klar, dass es um Begegnung gehen soll, um den respektvollen Umgang mit dem Anderen. Auch das kommt im Logo zum Ausdruck, das sich auch gut in Kombination mit zwei gegenüberliegenden Portraits eignet. Verständigen wir uns darauf, dass ich nur Europa sein kann, wenn Du es auch bist! Damit ist die Stoßrichtung der Kampagne klar.

„Wo sind unsere Gemeinsamkeiten in Europa?“

Als Europäer haben wir unsere Heimat in Europa und zwar an vielen verschiedenen Orten. Auch das kommt zum Ausdruck an der Bildmarke, die den Markern von Navigationsgeräten nachempfunden ist. Zwei Marker überlagern sich und weisen in verschiedene Richtungen, jedoch mit einem Stern aus dem Europalogo verbunden, vergleichbar mit einer zwei Scheiben zusammenhaltenden Öse. Die beiden Marker lassen sich also gegeneinander drehen, vielleicht bis sie in eine gemeinsame Richtung zeigen. Damit wird eine zweite Frage der Kampagne sichtbar: „Wo sind unsere Gemeinsamkeiten?“

„Damit es noch klappt mit diesem Europa.“

Und die Farben? Maßgeblich Blau und (mehr platzgreifend) Grün in zwei Farbtönen. Letztere dient dem Wiedererkennungswert der verwendeten Farben des KLB-Logos. Blau steht für Europa. Bleibt der Stern in Gelb, was uns verbindet, damit es doch noch klappt mit diesem Europa, das mehr denn je in Frage gestellt wird.

Wir sind Herrn Carsten Liersch, unserem „Layouter“ sehr dankbar, dass er zu dieser graphischen Umsetzung unserer Überlegungen gefunden hat.

Lothar Kleipaß, ILD

Europa-Kampagne auf Instagram

Hier der LINK zur Instragram:

https://www.instagram.com/ich_bin_europa/

Pressemeldungen

Hier die Pressemitteilung zur Eröffnung der “Europa”-Kampagne der KLB

KLB Europa Kampagne

_1_PM Start Europa Kampagne der KLB

Europa-Links

Zeichen setzen für die Zukunft Europas
Papst Franziskus – Ansprachen zu Europa
Offizielle Website der Europäischen Union
Die EU aus christlicher Perspektive
KLB-Augsburg: Ich bin Europa und du auch!

KLB Werkblatt zu Europa Kampagne

WB 6/2018 Ich bin Europa – und du auch! – Ideen zur Kampagne

KLB Europa Kampagne In diesem Werkblatt finden Sie eine Sammlung von praktischen Ideen zur neuen bundesweiten KLB Kampagne “Europa” für Ihre Arbeit vor Ort. Einige von ihnen wurden bereits mit großem Erfolg beim Start in Würzburg vorgestellt. Unter anderem erhalten Sie Anregungen für kleine Aktionen, interaktive Gruppenabende und eine Maiandacht. Also: Zeigen Sie Flagge, lassen Sie die Sterne Europas nicht untergehen und erfahren Sie, was die Europafahne mit der Gottesmutter Maria zu tun hat.

Kann ab sofort bei jeder KLB Diözese oder bei der KLB Bundesstelle bestellt werden

Marienandacht aus dem WB “Ich bin Europa – und du auch!” zur KLB Europa Kampagne als pdf-Datei zum herunterladen

https://werkblaetter.de/shop/wp-content/uploads/2019/01/Marienandacht-aus-dem-WB-6-2018-Ich-bin-Europa.pdf

 

 

 

Bäuerliche Rechte stärken – Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert: Bundesregierung muss sich klar zu Rechten von Bauern und Bäuerinnen weltweit bekennen und UN-Erklärung zustimmen

Für die UN-Erklärung der Rechte von Kleinbauern und -bäuerinnen und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten, fordern Organisationen, darunter auch die KLB die deutsche Bundesregierung und die EU dazu auf, sich aktiv und unterstüzend in die Verhandlungen einzubringen.

Mehr dazu in der Pressemitteilung _Bäuerliche Rechte stärken PM_Sitzung_UN-Arbeitsgruppe 20180409

 

PRORURE – Pro Rural Europe

PRORURE – Pro Rural Europe

Gemeinsam für den Ländlichen Raum in Europa

EU-Projekt Strategische Partnerschaft: 10 Organisationen – 9 europäische Länder

  • Gemeinsam Neues entwickeln
  • Erfahrungen austauschen
  • Netzwerk ausbauen
  • Europäische Bürgerschaft leben

Ziel des gemeinsamen Projektes ist Stärkung, Vernetzung und Neuaufbau ländlicher Bewegungen in Europa.
Der Ländliche Raum ist eine Kostbarkeit Europas. Und dennoch vielfach benachteiligt und in Gefahr, den Menschen keine Zukunftsperspektive mehr geben zu können. PRORURE – Pro Rural Europe Weiterlesen …

Termine 2019 – 2020

Termine 2019

  • 06.03.-08.03.2019   Leader-Veranstaltung Altenkirchen
  • 14.03.2019                 e.V. Sitzung Bonifatiushaus Fulda
  • 14.03.-15.03.2019    Frühjahrstagung Bonifatiushaus Fulda
  • 05.04.-07.04.2019   Bundesversammlung KLVHS Wies – Steingaden
  • 24.10.-25.10.2019    Herbsttagung Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg

Termine 2020

  • 17.01.– 26.01.2020   IGW Berlin – Landkirchentag
  • 19.03.2020                 e.V. Sitzung Bonifatiushaus Fulda
  • 19.03.-20.03.2020   Frühjahrstagung Bonifatiushaus Fulda
  • 07.05.-10.05.2020   Bundesversammlung in Straßburg
  • 22.10.-23.10.2020    Herbsttagung Mainz

 

KLB Pressemitteilung zu Biopatentierung

Die stellvertretende Bundesvorsitzende der KLB Bettina Locklair, hat auf der letzten Herbsttagung in Nürnberg den Teilnehmer*INNEN  grundlegende Informationen zum Thema Genome Editing geliefert. Die Pressemitteilung hierzu mit dem Titel “Die Maß ist voll”, finden Sie unter angehängter Datei. Weiterlesen …

260.000 Postkarten an Abgeordnete für Rentenreform

“Jetzt die Weichen stellen und Altersarmut bekämpfen!”: Forderungen beim Spitzentrffen des Rentenbündnisses der katholischen Verbände an Koalitionsverhandlungen Weiterlesen …

Porto mit Herz – Wohlfahrtsmarken 2018

Marken kaufen. Menschen helfen.

So einfach es klingt, so einfach ist es tatsächlich auch. Denn mit Wohlfahrts- und Weihnachtsmarken leistet jeder verschickete Brief und jede versendete Postkarte einen Beitrag zur Unterstützung. Weiterlesen …

Aufruf der Katholischen Landvolkbewegung

Die Katholische Landvolkbewegung Deutschland unterstützt den Aufruf zur Unterschriftenaktion im Internet unter

www.pro-pope-francis.com

Mit einem öffentlichen Brief bringen viele verschiedene Persönlichkeiten wie Theologen, Politiker, Ordensgeistliche, engagierte Christen und Christinnen und Berufene zum Ausdruck, dass sie für die mutige und theologisch wohl begründete Amtsführung von Papst Franziskus dankbar sind. Denn die pastoralen Initiativen von Papst Franziskus und deren theologische Begründung werden derzeit von einer Gruppe in der Kirche scharf attackiert.
Weiterlesen …

Landvolkbewegung für Fortführung und Stärkung von „Zwei-Säulen-Modell“ der EU-Agrarpolitik auch nach 2020

„Wichtiger Baustein, der EU zusammenhält“

Die gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union (GAP) muss über das Jahr 2020 hinaus erhalten und fortgeführt werden. Dafür spricht sich die Katholische Landvolkbewegung (KLB) im Rahmen ihrer Bundesversammlung vom 05. bis 07. Mai in Schmochtitz aus. Damit folgen die Delegierten einem entsprechenden Antrag des Bundesvorstandes und des Arbeitskreises Landwirtschaft, Umwelt und Raumordnung (LUR). Weiterlesen …

Landvolkbewegung setzt sich für Bürokratieabbau ein. – EU Förderung nach 2021 grundlegend umbauen

Landvolkbewegung setzt sich für Bürokratieabbau ein. - EU Förderung nach 2021 grundlegend umbauen

Teilnehmer der Bundesversammlung

Die Bundesversammlung der Katholischen Landvolkbewegung Deutschlands fordert die EU – Förderung nach 2020 grundlegend umzubauen. Bürokratieabbau und Vereinfachungen in allen Förderbereichen sind zu forcieren. Die KLB-Bundesversammlung unterstützt die Initiative des sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft „ELER – RESET“ in der nächsten Reform für die Förderperiode nach 2020 umzusetzen. Die in dem veröffentlichten Papier enthaltenen konkreten Vorschläge, die 24 EU – Verordnungen mit rund 60 Leitlinien und mehr als 3.000 Seiten Text einfacher zu gestalten und dadurch bürgernäher zu machen, sind umzusetzen. Auch bei den zuständigen Landesregierung sowie allen politischen Entscheidungsträgern in den jeweiligen Bundesländern soll für eine Unterstützung dieser sächsischen Initiative geworben werden. Weiterlesen …