Landwirtschaft

„Gemeinsame Agrarpolitik (GAP 2020) reformieren – bäuerliche Landwirtschaft stärken“

Bei der diesjährigen Bundesversammlung in Würzburg wurde der Antrag “Gemeinsame Agrarpolitik (GAP 2020) reformieren – bäuerliche Landwirtschaft stärken” gestellt. Nach reger Diskussion des Antrages erfolgte das Votum, dass der Arbeitskreis -Landwirtschaft, Umwelt und Raumordnung (LUR)  den Antrag überarbeiten solle. Die Überarbeitung ist nun durch die Arbeitsgruppe abgeschlossen. Unter der pdf-Datei kann der überarbeitete Antrag mit den Forderungen der KLB zur Zukunft der gemeinsamen Agrarpolitik Europas eingesehen werden. Vorschlage der KLB zur GAP 19.09.2018

 

 

Pressemeldung der KLB zum Thema Dürrehilfen für betroffene Landwirte

Die Katholische Landvolkbewegung Deutschland (KLB) begrüßt die Entscheidung der Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner, die diesjährige Trockenphase zu einem Ereignis von nationalem Ausmaß zu erklären und betroffene Landwirte zu entschädigen. Die KLB fordert eine vielfältige und situationsbezogene Hilfe für Landwirte. Weiterlesen …

Ethik in der Nutztierhaltung

K800_KLB_LB_Tierwohl_WEB_1

Leitbild für eine bäuerliche, familienorientierte Landwirtschaft
Weiterlesen …

KLB Pressemitteilung zu Biopatentierung

Die stellvertretende Bundesvorsitzende der KLB Bettina Locklair, hat auf der letzten Herbsttagung in Nürnberg den Teilnehmer*INNEN  grundlegende Informationen zum Thema Genome Editing geliefert. Die Pressemitteilung hierzu mit dem Titel “Die Maß ist voll”, finden Sie unter angehängter Datei. Weiterlesen …

Landvolkbewegung für Fortführung und Stärkung von „Zwei-Säulen-Modell“ der EU-Agrarpolitik auch nach 2020

„Wichtiger Baustein, der EU zusammenhält“

Die gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union (GAP) muss über das Jahr 2020 hinaus erhalten und fortgeführt werden. Dafür spricht sich die Katholische Landvolkbewegung (KLB) im Rahmen ihrer Bundesversammlung vom 05. bis 07. Mai in Schmochtitz aus. Damit folgen die Delegierten einem entsprechenden Antrag des Bundesvorstandes und des Arbeitskreises Landwirtschaft, Umwelt und Raumordnung (LUR). Weiterlesen …

Landvolkbewegung setzt sich für Bürokratieabbau ein. – EU Förderung nach 2021 grundlegend umbauen

Landvolkbewegung setzt sich für Bürokratieabbau ein. - EU Förderung nach 2021 grundlegend umbauen

Teilnehmer der Bundesversammlung

Die Bundesversammlung der Katholischen Landvolkbewegung Deutschlands fordert die EU – Förderung nach 2020 grundlegend umzubauen. Bürokratieabbau und Vereinfachungen in allen Förderbereichen sind zu forcieren. Die KLB-Bundesversammlung unterstützt die Initiative des sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft „ELER – RESET“ in der nächsten Reform für die Förderperiode nach 2020 umzusetzen. Die in dem veröffentlichten Papier enthaltenen konkreten Vorschläge, die 24 EU – Verordnungen mit rund 60 Leitlinien und mehr als 3.000 Seiten Text einfacher zu gestalten und dadurch bürgernäher zu machen, sind umzusetzen. Auch bei den zuständigen Landesregierung sowie allen politischen Entscheidungsträgern in den jeweiligen Bundesländern soll für eine Unterstützung dieser sächsischen Initiative geworben werden. Weiterlesen …

Zukunftsfähige Produktionsweisen notwendig KLB – Leitbild Landwirtschaft aktualisiert

Zukunftsfähige Produktionsweisen notwendig KLB - Leitbild Landwirtschaft aktualisiert

Die Bundesversammlung der Katholischen Landvolkbewegung erweitert ihr Leitbild zur Landwirtschaft um grundlegende Hinweise für zukunftsfähige Produktionsweisen. Dabei weisen sie darauf hin, dass eigenverantwortlich handelnde Bauern und Bäuerinnen Kultur-Landschaftsräume, in denen sie leben und wirtschaften, erhalten und einen wesentlichen Beitrag zur Vitalität des Ländlichen Raums leisten.  Damit werden sie den Anliegen und Anforderungen der Verbraucher in Bezug auf die Qualität und die Sicherheit der Lebensmittel, den Umweltschutz und den Tierschutz gerecht. Diese Produktionsweise schont Boden und Wasser, erhält Agro- und Biodiversität und steigert die Artenvielfalt. Dabei können sie mit größerer Flexibilität auf die Herausforderungen der Klimaveränderung reagieren. Weiterlesen …

Aufruf gegen Patent auf Bier gestartet

Aufruf gegen Patent auf Bier gestartet

Graphic: MoreVector, Genzi/Shutterstock.com

Wir brauchen wirksame Verbote im europäischen Patentrecht! Am 15. März 2017 haben 32 Nichtregierungsorganisationen einen Aufruf an die Politik gestartet und fordern endlich wirksame Verbote, um Patente auf Pflanzen und Tiere aus konventioneller Züchtung zu verhindern. Weiterlesen …

“Fair”wandel Landwirtschaft und Klima

Unsere Bundesvorsitzende Nicole Podlinski hat in Salzkörner 22. Jg. Nr.4 August 2016 des Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) einen Artikel zum Thema Landwirtschaft geschrieben. Den kompletten Artikel können Sie in angehängter pdf-Datei lesen. Weiterlesen …

Kein Patent auf Leben

v.r.n.l.:Wolfgang Schleicher (VKL/KLB), Ulrich Kelber (PStS), Nicole Podlinski (KLB), Tobias Müller (KLJB)

v.r.n.l.:Wolfgang Schleicher (VKL/KLB), Ulrich Kelber (PStS), Nicole Podlinski (KLB), Tobias Müller (KLJB)

Katholische Verbände bekräftigen die Haltung der Bundesregierung zu Biopatenten

Weiterlesen …