ACHTUNG: LEBEN! Vielfältig und großartig

Adventskalender für die Artenvielfalt

Ein Adventskalender, der seine bunte Vielfalt im nächsten Jahr entwickelt!

Erfreuen Sie in diesem Jahr doch liebe Menschen und Gartenfreund*innen in Ihrem Umfeld mit einem besonderen Adventskalender. Für jeden Tag nehmen Sie eine andere Samensorte … Gemüse, Blumen, Salat. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Und Sie tun der Artenvielfalt etwas Gutes, wenn Sie zum Beispiel Samen von alten Sorten nehmen. Wie wäre es mit Spatzeneiern, einer Stangenbohne, oder Dattelwein, einer Freilandtomate, Bunten Forellen oder dem Braunen Trotzkopf. Jede Samentüte wird in eine braune Papiertüte gesteckt, die mit einer Zahl zwischen 1 und 24 bezeichnet ist. Mit Wäscheklammern an einer Schnur aufgehängt, ist der Kalender schnell und Ressourcen schonend hergestellt.

Alte Sorten überleben, indem wir Sie nutzen!

Erhältlich sind die alten Sorten in den Vereinen, die sich Ihren Erhalt zur Aufgabe gemacht haben. Hierzu gehören z. B.
der VERN: https://vern.de/ ;
der VEN: https://www.nutzpflanzenvielfalt.de/saatgutliste
oder auch die Arche Noah in Österreich: https://www.arche-noah.at/

 

Übergabe der Erntekrone an den Bundespräsidenten 2022

Verantwortung für die Vielfalt übernehmen

Unter diesem Schwerpunkt fand in diesem Jahr die Übergabe der Erntekrone an den Bundespräsidenten in Kloster Schöntal statt.

 

Und siehe, es war sehr gut.  Dieser Satz aus der Bibel leitet unseren Blick auf unser Handeln. War unser Tun im vergangenen Jahr so, dass wir verantwortungsbewusst mit dem Geschenk der Schöpfung umgegangen sind?

Die Katholische Landvolkbewegung Deutschland (KLB), die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), der Deutsche LandFrauenverband (dlv) und der Deutsche Bauernverband (DBV) haben mit ihrer gemeinsamen Erntedankerklärung und der Übergabe der Erntekrone an den Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier zum Innehalten und Nachdenken angeregt und die Bedeutung der Biologischen Vielfalt hervorgehoben.

In dem ökumenischen Gottesdienst, an dem der Bundespräsident wie in den vergangenen Jahren teilgenommen hat, wurden das Wasser, der Wald, das Getreide, die Tiere und der Boden und unser Umgang damit betrachtet. Dabei wurden auch die Herausforderungen, vor denen die Landwirtschaft – Krieg, Pandemie, Klimawandel, Biodiversität oder Tierwohl, die weltweite Nachfrage nach Nahrungs- und Futtermitteln sowie nachwachsenden Rohstoffen – benannt. Sie alle machen den notwendigen Transformationsprozess nicht leichter und gleichzeitig noch dringender.

Bundespräsident Dr. Steinmeier dankte insbesondere den Landwirtinnen und Landwirten, aber auch den Menschen in den ländlichen Regionen. Sie machen den ländlichen Raum lebendig und lebenswert. Weiterlesen …

ACHTUNG: LEBEN! Vielfältig und großartig – neue KLB Kampagne eröffnet

Im Rahmen der gemeinsamen Landes- und Bundesversammlung hat die KLB Deutschland am Samstag, dem 14. Mai, ihre neue bundesweite Kampagne zur Artenvielfalt eröffnet. Marianne Klaffki, Stellvertretende Landrätin des Landkreises Dachau, und Mattias Kiefer, Umweltbeauftragter der Erzdiözese München-Freising und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der katholischen Umweltbeauftragten in Deutschland griffen in ihren Grußworten die Verantwortung jedes Einzelnen und von Institutionen auf, auch der Institutionen für die sie jeweils stehen und waren dabei durchaus selbstkritisch.

… wird es in den nächsten zwei Jahren immer wieder heißen, wenn die KLB Deutschland und ihre landes- und Diözesanverbände das Augenmerk auf diese Vielfalt lenken. Wer genau hingeschaut, sieht die Gefahren für die Biodiversität und die Ursachen des Artensterbens.

Weiterlesen …

Eröffnung der Kampagne 2022-24 zum Thema Biodiversität

Im Rahmen der Bundesversammlung (13.-15.5.2022 in der KLVHS Petersberg) findet am Samstag, 14.5.2022 von 14-18 Uhr die bundesweite Eröffnung der Kampagne zum Thema Biodiversität statt.

In einem ersten Teil bieten Vorträge von Dr. Christian Hof (Technischen Universität München), Abt Beda Sonnenberg OSB vom Kloster Plankstetten und die Journalistin und Autorin Tanja Busse einen fundierten Einstieg in die Thematik.

In einem zweiten Teil können die Teilnehmer*innen in verschiedenen Workshops ihre ganz eigenen Erfahrungen mit dem Thema Artenvielfalt erleben. Egal ob man sich an der Herstellung von Samenpralinen ausprobiert, Natur-Apps testet, an einem Bibelgespräch teilnimmt oder das Spiel „Die goldene Alchemilla“ erkundet – es warten spannende und intensive Erlebnisse!

Weitere Informationen finden Sie unter:
03_Programm Eröffnung Kampagne 14.05.2022