Landwirtschaft im Klimawandel: Ihre Zukunft – lokal und global

Die KLB Deutschland lädt in Kooperation mit der Akademie Franz Hitze Haus und dem KLB Diözesanverband Münster sowie der Deutschen Kommission Justitia et Pax (Berlin) zum Dialog einLandwirtschaft im Klimawandel: Ihre Zukunft - lokal und global

Seit knapp zwei Jahren widmet sich die Katholische Landvolkbewegung Deutschland (KLB) intensiv dem Thema Landwirtschaft und Klimaschutz und dem Aufbau eines Dialognetzwerkes. Heute sind diese drei eng zusammen gehörenden Facetten in aller Munde. Nicht nur die beiden vergangenen Sommer und die in weiten Teilen des Landes herrschende Dürre haben eindringlich vor Augen geführt, wie sehr auch Deutschland bereits heute vom Klimawandel und seinen Folgen betroffen ist. Die Landwirtschaft ist in besonderer Weise von Wetter und Klima abhängig und wird von dessen Folgen unmittelbar betroffen. Gleichzeitig ist sie zum einen ein Sektor, der einen nicht unerheblichen Anteil an den Ursachen des Klimawandels hat. Zum anderen hat sie vielfältige Möglichkeiten Teil der Lösung der Probleme zu sein und sich hier aktiv einzubringen.

Auf der Tagung “Landwirtschaft im Klimawandel – Ihre Zukunft lokal und global” vom 28. Februar bis zum 01. März 2020 in Münster suchen Landwirte, Vertreter von Berufsverbänden, landwirtschaftliche Berater, Verbraucherinnen und Verbraucher und Menschen, die in der Entwicklungszusammenarbeit tätig sind, gemeinsam nach tragfähigen Lösungen. Auch die internationale Verflechtung und die Perspektive des Globalen Südens fließen in die Debatten ein.

Es sollen Handlungsoptionen ausgelotet und alternative Modelle vorgestellt werden. Ausdrücklich ist die Tagung auch offen für alle, die sich im ländlichen Raum für diese Fragen interessieren.

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Programm.

Anmeldungen sind unter diesem Link möglich: https://www.franz-hitze-haus.de/info/20-507/

Wichtiger Hinweis: Es ist auch eine Anmeldung für einzelne Tage mit reduziertem Beitrag möglich.

Das Dialognetzwerk Landwirtschaft und Klima der Katholischen Landvolkbewegung Deutschland wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

Landwirtschaft im Klimawandel: Ihre Zukunft - lokal und globalLandwirtschaft im Klimawandel: Ihre Zukunft - lokal und global