Wirtschaftliche Wiederbelebung als Chance für eine nachhaltige Weiterentwicklung nutzen – Jeder von uns trägt Verantwortung!

Gemeinsam mit weiteren 180 Organisationen – Umweltorganisationen, Wirtschaftsverbänden, Verbraucherschützern – und Unternehmen fordert die Katholische Landvolkbewegung Deutschland in einem offenen Brief an die Bundeskanzlerin Angela Merkel und die zuständigen Minister*innen ein Klima-Konjunkturpaket zur wirtschaftlichen Wiederbelebung nach der Coronakrise, das im Einklang mit den Klima- und Energiezielen steht.

Die Coronakrise hat gezeigt, wie schnell und wie umfassend wir als Gesellschaft bereit sind solidarisch zusammenzuhalten. Diese Erfahrung kann uns für die Zukunft stärken und resilienter machen als Gesellschaft und als Wirtschaftssystem. Dazu müssen sich die anstehenden Maßnahmen an den Maßstäben für eine nachhaltige Wirtschaftsweise ausrichten. So können wir alle – Menschen, Wirtschaft und Umwelt – gestärkt und widerstandsfähiger für andere Krisen sein.

Ein Vertrauen auf die richtigen politischen Entscheidungen allein wird dabei nicht ausreichen. Wir, die Katholische Landvolkbewegung Deutschland, fordern jeden Einzelnen und jede Einzelne von uns auf, notwendige Veränderungen in seinem Leben und Arbeiten, Konsumieren und Produzieren, im Miteinander mit anderen vorzunehmen.

Hier der offene Brief an die Bundeskanzlerin und die zuständigen Minister

20200420_Offener_Brief_Klimakonjunkturpaket_ an die Bundesregierung