Demokratie lebt durch unsere Stimme!

Aufruf der Katholischen Landvolkbewegung im Jahr der Bundestagswahl 2017

Unsere Demokratie in Deutschland ist stark, weil sie auf Solidarität, Humanität und Vielfalt setzt. Das entspricht dem Grundgesetz, unserer christlichen Überzeugung, dem Gebot der Nächstenliebe und der biblischen Forderung, Bedürftige zu unterstützen. Vertrauen und Füreinander Einstehen sollen weiterhin Basis unserer Gesellschaft sein

Allerdings durchlebt die westliche Gesellschaft eine Phase der Unsicherheit, die sich zu einer regelrechten Sinnkrise ausgewachsen hat. Längst werden Menschen, die dringend Schutz und Hilfe zur Integration brauchen, als bedrohliche Objekte und Ursachen dieser Orientierungslosigkeit missbraucht.

©-European Communities2004-SourceEC-Audiovisual-Service-Photo-Georges-Boulougouris

Herausforderungen wie diese gehen an die Wurzel der Gesellschaft und die politischen Parteien vermögen die Proteste kaum mehr aufzufangen. Mit großer Sorge beobachtet die Katholische Landvolkbewegung (KLB) Versuche von Gruppierungen am rechten Rand unserer Gesellschaft, die vermeintliche Angst vor Überfremdung aus strategischen Gründen zu ihren Gunsten zu nutzen. Das Ergebnis sind populistische Breitenmeinungen und teilweise auch extremistische Auswüchse, die Mehrheitsfindungen im Parlament sehr erschweren. Darum müssen sich alle politischen und gesellschaftlichen Akteure bewusst sein, dass unbedarfte oder missverständliche Äußerungen gravierende Auswirkungen auf die Sicherheit und den Frieden in unserem Land haben. Der Grat zwischen berechtigter Sorge und Populismus ist schmal.

Wir teilen mit allen Akteuren in Politik und Gesellschaft die Einschätzung, dass Deutschland vor großen Aufgaben steht. Darum fordern wir von allen Verantwortlichen eine sachliche Diskussion um Integration und Finanzen und ein Ausloten und Abwägen aller uns zur Verfügung stehenden Ressourcen, um die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam zu meistern. Keinesfalls teilen wir die Einschätzung populistischer Gruppen und Parteien mit ihren nationalistischen Tendenzen, dass diese Herausforderungen nicht zu meistern wären. Mit unserem konkreten Einsatz in Entwicklungsländern versuchen wir als KLB mitzuhelfen, Menschen in ihrer Heimat eine Perspektive zu bieten und damit Fluchtursachen zu beseitigen.

Unseren Auftrag zur politischen Meinungsbildung sehen wir insbesondere in der Aufklärung über die Ziele populistischer und extremer Parteien. Wir stellen uns unmissverständlich gegen Parteien, die versteckt oder offen ausländerfeindliche Ansichten zum Ausdruck bringen. Dass unser Land weltweit für seine humanitäre Haltung bekannt ist, war nicht immer so. Die Vergangenheit zeigt sehr deutlich, wozu extreme Ansichten die Menschen verführen können.

Mitbestimmung und Beteiligung jeder und jedes Einzelnen sind von entscheidender Bedeutung. Wir rufen daher ausdrücklich alle Wahlberechtigten zur Wahl auf! Denn: Demokratie lebt durch unsere Stimme!
Aufruf der KLB Regensburg von der Bundesversammlung einstimmig unterstützt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar