Bäuerliche Rechte stärken – Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert: Bundesregierung muss sich klar zu Rechten von Bauern und Bäuerinnen weltweit bekennen und UN-Erklärung zustimmen

Für die UN-Erklärung der Rechte von Kleinbauern und -bäuerinnen und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten, fordern Organisationen, darunter auch die KLB die deutsche Bundesregierung und die EU dazu auf, sich aktiv und unterstüzend in die Verhandlungen einzubringen.

Mehr dazu in der Pressemitteilung _Bäuerliche Rechte stärken PM_Sitzung_UN-Arbeitsgruppe 20180409

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar